Zeitgeist

 Wenn man zur Zeit die Zeitung liest,
oder Fernsehen schaut,
liest und hört man nur noch Mist,
dass es einem graut.

 Das Essen wird zur Lotterie,
das Reisen so wieso,
das Geld reicht vorn und hinten nicht,
bei uns und anderswo.

 Loyalität und Ehrlichkeit,
sind nur noch leere Worte.
Viele woll’n mit aller Macht,
das größte Stück der Torte.

 In der Regierung gibt’s Skandale
und die sind gar nicht klein.
Habt ihr nicht vorher überlegt,
so kann es doch nicht sein.

 Die Verantwortung ist riesengroß,
das solltet ihr doch wissen.
Wenn es bei uns so weiter geht,
dann fühl ich mich besch.....

 Ich möcht’ auch mal was Gutes sehn,
hören oder lesen.
Das ich am Ende sagen kann,
es ist so schön gewesen.

Tilda ©




















Krieg/Frieden

 

Krieg, das sind Bomben, Zerstörung, Gewalt.
Krieg, ist entsetzlich, ist Trauer und kalt.
Krieg, das sind Tränen um verlorenes Leben.
Krieg, den dürfte es gar nicht geben.
Krieg, wir können darauf verzichten.
Krieg, wird uns einmal alle vernichten.
Krieg, ich frage wieso und warum.
Krieg, ist nur grausam und unsagbar dumm.
Krieg, macht Angst, Kummer und Leid
Krieg, ist kein Akt der Menschlichkeit.
Frieden, zeichnet den Menschen aus.
Frieden, sät Eintracht in jedem Haus.
Frieden, ist Freundschaft und Einigkeit.
Frieden, Vertrauen, Gemeinsamkeit.
Frieden, heißt zuhören und verstehen.
Frieden, die Not der Anderen sehen.
Frieden, ist Toleranz und ein Gewinn.
Frieden, gibt dem Leben, erst einen Sinn.
Tilda©



























 

Der Fortschritt

Es gibt Netze die global
die ganze Welt verbinden.
Doch, wenn ich den Anschluss brauch,
kann ich keinen finden.

Ich habe wochenlang gebraucht,
allein fürs Internet.
Es tut uns leid, wurd mir gesagt,
die Teile ham wer net.

Mir warte auch schon lange druf,
de Engpass is’ so groß.
Die könn net liefern wochelang,
was mache mer denn bloß.

Was ihr da macht, das weiß ich nicht.
Ich mache mir Gedanken,
ich merk der Fortschritt auf der Welt,
kommt oftmals sehr ins wanken.

Das beste Beispiel dafür ist,
ich wollte mir was kaufen.
Die Kasse funktionierte nicht,
es war zum Haare raufen.

Das Personal stand hilflos rum,
es konnte nicht kassieren.
Mit Bleistift und dem Kassenblock,
konnt so was nie passieren.


Nur mit Technik geht es nicht,
wir brauchen auch Ideen,
dass wir, wenn der Strom ausfällt,
nicht im Regen stehen.

Tilda©

 

 





























































BSE

 

Ich weiß noch nicht mal ganz genau,
was es wortwörtlich ist.
Das Eine aber weiß ich schon,
es ist ein großer Mist.


Beim Metzger sagte eine Frau,
ich mach mir keine Sorgen.
Bei meinem Alter ist’s egal,
ich denke nicht an morgen.

 Das ist zu einfach sagte ich,
denn ich war sehr empört.
Weil diese Welt auf der wir leben,
uns nicht einmal gehört.


Unsre Kinder wollen leben,
ohne Angst zu essen.
Vor Allem ihre Zukunft hier,
darf man nicht vergessen.


Ich hör schon Vegetarier sagen,
es geht auch ohne Fleisch.
Doch viele wollen auch ein Steak,
wir sind nicht alle gleich.


Die Vielfalt hier auf dieser Welt,
zeigt sich auch beim Essen.
Die Diskussion ob ja ob nein,
die solltet ihr vergessen.

 Die Politik ist hier gefordert,
Gefahren auszuschließen,
dann kann in Zukunft jedermann,
sein Essen auch genießen.

 Tilda ©





Ohnmacht

Ohnmacht und Trauer,
bestimmen zur Zeit,
das Leben der Menschen
hier und weltweit.

Ohnmacht und Trauer,
weichen dem Zorn,
Aus diesem Gefühl,
wird Rache geborn.

Rache bringt Wut nur,
Zerstörung, Gewalt,
sie macht vor Unschuldigen,
auch keinen Halt.

Deshalb ist heute,
das Mittel der Wahl,
haltet inne, im Zorn,
überlegt erst einmal.


Tilda@






 

Flugzeugabsturz

Schon wieder ist ein Unglück geschehen,
wir alle konnten’s im Fernseher sehen.
Ein Flugzeug fiel vom Himmel so eben
und kostete viele Menschenleben.

Das Erschrecken aller ist sehrgroß
Jeder sagt was ist denn nur los.
War es Terror wird gefragt,
oder hat mal wieder die Technik versagt.?

Es hat viele Opfer gegeben,
keiner der Reisenden ist mehr am Leben.
Zweihundertsiebzig mal Hoffnung und Glück
kehren nie wieder nach Hause zurück.

Zweihundertsiebzig Menschenleben,
werden den morgigen Tag nicht erleben.
Die Zukunft ihrer Familien Daheim,
wird ab sofort an eine andere sein.

Ich würde gerne beten für sie,
doch weil ich zweifle, weiß ich nicht wie.
Mir fallen die richtigen Worte nicht ein,
ich werde gedanklich bei ihnen sein.

Tilda©