Meine Oase

Ich hab sie gesucht und auch gefunden,
meine Oase für besinnliche Stunden.
Möchtest Du wissen, wo sie ist?
Ich zeige sie Dir, wenn Du leise bist.
Es ist eine Lichtung am Waldesrand,
die ich nach langer Suche fand.
Hier vergesse ich Raum und Zeit,
in mir, macht sich nur Freude breit.
Meine Gedanken gehen spazieren,
ich könnte vor Glück, laut jubilieren.
Die Natur und ich, sind wie mir scheint,
zur Einheit geworden und vereint.
Ich höre dem zwitschern der Vögel zu,
bin mit den Mäuschen auf du und du.
Schmetterlinge, Libellen flattern umher,
ein kleiner Maulwurf arbeitet schwer.
Heuschrecken springen mir auf die Hand,
ich liebe das Alles, bin ganz gespannt,
ob das Reh, das am Waldesrand steht,
die Lichtung betritt, oder wieder geht
Ich liege ganz ruhig im hohen Gras,
das Reh hebt den Kopf, nanu was ist das?
Es ist nicht allein, jetzt kann ich es sehen,
es hat ein Junges neben sich stehen.
Ich könnte noch Stunden hier verweilen,
doch ich habe zu tun und muss mich beeilen.
Zu Hause warten schon meine Lieben,
sie können sich denken, wo ich geblieben.
Tilda©