Lebensgefühle

Das Leben

L iebe das Leben
E
rfreu Dich daran
B
edenke wie schnell
E
s vorbei sein kann
N
imms wie es ist
S
eele und Körper vereint
F
ür kurze Zeit
R
egeln alles wie es scheint
E
rblicke die Schönheit der Natur
U
nd lebe in ihr
D
as Leben ist schön
E
s gehört Dir

Tilda@




Das Spiel des Lebens

Das Spiel zu gewinnen ist das Ziel,
in dem großen Lebensspiel.
Täglich wird alles ausprobiert,
was uns dem Ziele näher führt.

Es wird geackert und geschafft,
Vieles wird zusammen gerafft.
Doch der Gewinn bleibt dabei aus,
der sieht nämlich anders aus.

Gesundheit, Liebe, Zuversicht,
haben das höhere Gewicht.
Dazu der Glaube und innere Kraft,
damit ist beinah alles geschafft.

Wir sind nicht allein in diesem Spiel,
ein Spielführer geleitet uns zum Ziel.
Vertraue ihm und lass Dich führen,
Du wirst seine Liebe und Güte spüren.

Der HERR behütet stets unser Leben,
er hat uns auch die Regeln gegeben.
Wenn wir sie vergessen, so ab und an,
erinnert der HERR uns wieder daran.

Auch wenn uns manchmal Zweifel befallen,
ER, ist der Spielführer von uns allen.
Nur mit IHM erreichen wir das Ziel,
in dem großen Lebensspiel.


Tilda©









 

Die Suche nach dem Glück



Losgelöst von Raum und Zeit,
schweben die Gedanken fort.
Auf der Suche nach dem Glück,
ruhelos von Ort zu Ort.



Überall nur kurz verweilend,
in der Hoffnung es zu finden,
doch bevor sie es erreichen,
sehen sie es stets verschwinden.



Die Gedanken fragen sich,
was ist nur das große Glück?
Ist es von der Macht der Liebe,
nur ein winzig kleines Stück.



Oder ist es Geld und Reichtum,
Ansehen in der Welt,
gar die Sehnsucht nach der Schönheit,
die so schnell verfällt.



Die Gedanken werden müde,
bei der Suche nach dem Glück.
Hättest Du sie hier gelassen,
wärst Du weiter schon ein Stück.



Denn das Glück musst Du nicht suchen
es ist stets ein Teil von Dir,
jeden Tag begrüßt es dich,
hallo, schau; “ich bin doch hier“



Mache deine Augen auf,
nur so, kannst Du mich sehn.
Vor allem höre auf dein Herz,
dann kannst Du mich verstehn.


Tilda©



Leben

   L eben heißt lieben, Freude und Leid
   E wiges reisen durch Raum und durch Zeit
   B egegnung und Abschied jahraus und jahrein
   E ndlose Fragen über Glaube und Sein
   N ie eine Lösung nur leises erahnen
   S uchen nach Antwort auf unseren Bahnen
   G laube und Liebe als treuer Begleiter
   E ndloses hoffen mal traurig mal heiter
   F reudig begrüßend den kommenden Tag
   Ü berrascht was er alles zu bringen vermag
   H ier und Heute das Leben erleben
   L achend und weinend dem Schicksal ergeben.
 

   Tilda©






 

Zufriedenheit

 

   Z ufriedenheit ist ein großes Gefühl
   U m das zu erreichen brauchst Du nicht viel
   F rei sein musst Du in Deiner Welt
   R eichtum und Geld ist nicht das was zählt
   I mstande zu sein, Dich selbst anzunehmen
   E igene Wege zu gehen, nicht nur die bequemen
   D u musst mit Dir selbst zufrieden sein
   E her stellt sie sich
   N iemals ein
   H ast Du das erst einmal erreicht
   E rscheint Dir das Leben kinderleicht
   I m Kleinen fängt Glück und Zufriedenheit an
   T rau Dich und fang bei Dir selber an.

   Tilda©

Liebe in der Lebensmitte

In der Mitte ihres Lebens,
 lange schon erhofft,
kam die Liebe auch zu ihr,
trotzdem unverhofft.

Und sie überfiel sie,
 als sie
Ihn gesehn,
was passierte nur mit ihr,
sie kann es nicht verstehn.

Die Gefühle schwanken,
 zwischen ja und nein,
soll sie es noch mal wagen,
 nur ganz sie selbst zu sein?

In ihr toben Kämpfe,
wild und voller Schmerz,
wer wird den Sieg erringen,
 Vernunft, oder ihr Herz?

Die Vernunft ermahnt sie,
lass Dich nicht darauf ein,
doch ihr Herz es sagt ihr,
 ich will glücklich sein.

Sie hat mit IHM geredet,
 plötzlich war es klar.
Sie hörte freudig auf ihr Herz
 und sagte einfach, Ja.

Nun sind sie Beide glücklich,
genießen es zu zweit
und hoffen wie Verliebte,
 auf eine schöne Zeit.

Tilda©

 

   



 

Selbstwert

   S eit heute weißt Du ganz genau
   E s war nichts echt, es war nur Schau
   L ange hast Du nach Dir gesucht
   B is vor kurzem dein Leben verflucht
   S eitdem ist Dir endlich klar
   T ief verschüttet es in Dir war
   W eil Du es zuliesst dass man mit Dir spielte
   E rbarmungslos deine Gedanken durchwühlte
   R uhig hast Du dem zugesehn
   T ief verletzt liesst Du es geschehn
   G eblendet vor Liebe warst Du und dumm
   E in Spielball der hüpfte und nahm gar nichts krumm
   F reundlich zu Jedem und immer bereit
   U nendlich voll innerer Einsamkeit.
   E s ist vorbei, Du bist wieder da
   H eb deinen Kopf und sag nicht nur Ja
   L ass die Vergangenheit hinter Dir, lache und sag ,ich bin wieder da.
 

   Tilda©