Der Herbst

Aus den Wiesen steigt der Nebel,
Feuchtigkeit liegt in der Luft.
In den Gärten wird es ruhig
nur noch leichter Rosenduft.

Vögel fliegen nun in Scharen,
in das warme Afrika.
An den Reben hängen Trauben,
fruchtig süß und wunderbar.

Farbenfroh sind viele Büsche,
leuchten warm voll Harmonie.
In den Tönen, braun, gelb, rot,
wie eine Farbensinfonie.

Blätter fallen von den Bäumen,
Rasen ist mit Laub bedeckt.
Lauter kleine Lebewesen,
haben sich darin versteckt.

Kinder lassen Drachen steigen,
Opa deckt die Pflanzen zu.
Alle spüren es und wissen,
Die Natur braucht jetzt mal Ruh.

Tilda ©