Rückblick

(Ottchen dieses Zeilen, schrieb ich für Dich)

Vor 49 Jahren
da hast Du mich gefragt,
wollen wir zusammen bleiben,
ich habe ja gesagt.

Es war nicht immer einfach,
das weißt Du ganz genau.
Ich war erst 18 Jahre alt
und lang noch keine Frau.

Ich war oft überfordert,
von Kindern, Mann und Haus,
und zusätzlich noch der Beruf,
wie hielt ich das nur aus.

Doch Deine Liebe half mir,
und gab mir sehr viel Kraft,
denn nur mit Deiner Hilfe
hab ich es geschafft.

Die Jahre sind vergangen,
die Kinder aus dem Haus.
Wir Beide wurden älter,
das macht uns gar nichts aus.

Nun will ich Dir mal sagen,
ich hab es nie bereut,
ich liebe Dich noch immer,
Gestern und auch Heut.

Tilda©


Weißt Du noch?

Weißt Du noch, in den fünfziger Jahren,
wir hatten kein Geld und mussten nur sparen?
Weißt Du noch, wie schwierig es war,
eine Wohnung zu finden obwohl wir ein Paar?
Weißt Du noch, wie verliebt wir waren,
wie schön es war, in den diesen Jahren?
Weißt Du noch, wo wir uns das erste mal küssten,
es wäre schlimm, wenn wir das nicht mehr wüssten.
Weißt Du noch, wer Adenauer und Ehrhard waren,
mit ihnen sind wir doch ganz gut gefahren.
Weißt Du noch, wie unsere Stadt aussah,
vom Krieg zerstört, nichts mehr wie es war.
                       ****************************************                     
Ich erinnere mich, an diese Zeit,
wir hatten kein Geld, doch wir waren zu zweit.
Ich erinnere mich, sehr gut daran,
wie sehr wir uns liebten in diesen Jahrn.
Ich erinnere mich, an den ersten Kuss,
auch wenn ich jetzt drüber lächeln muss.
Ich erinnere mich, als sei es gestern gewesen,
als ich die ersten Utopia gelesen.
Ich erinnere mich, wie zornig Dein Vater war,
als er mich, Dich, einmal küssen sah.
Ich erinnere mich, er kam hinter uns her,
weil er dachte, das ich nicht der Richtige wär.
Ich erinnere mich gern, wie es früher war,
aber finde das Heute auch wunderbar.

Tilda ©


Erinnerst Du Dich

Erinnerst Du Dich vor vielen Jahren,
als wir noch jung und glücklich waren?
Die Zeit ist vergangen, unser Glück ist geblieben,
weil wir uns heute, wie gestern noch lieben.

Die Liebe begleitete unser Leben
sie hat uns viel Freude und Kraft gegeben.
Die Jahre vergingen, sie flogen dahin,
ich frage mich, wo sie geblieben sind.

Du wirst jetzt 75, hast schüttere Haare,
sie gingen verloren im Laufe der Jahre.
Trotzdem, sage ich, wie es ist
ich liebe Dich immer noch, so wie Du bist.

Die Jahre haben Spuren bei uns hinterlassen,
manchmal lach ich und kann es kaum fassen.
Der Tag unsrer Hochzeit ist mir so nah,
mir ist, als ob es gestern erst war.

Tilda©

 

 

Früher

Was war das früher so wunderbar,
wenn der Urlaub endlich da.
Es machte sich kurz vor der Urlaubszeit,
schon richtiges Reisefieber breit.

Tag und Nacht wurden Pläne gemacht,
über Urlaubsziele nachgedacht.
Gerechnet wurde hin und her,
ob er auch zu bezahlen wär.

Die Familie meldete Wünsche an,
meist kamen die der Kinder dran.
Doch oftmals blieben wir zu Haus,
das machte uns allen gar nichts aus.

Wir fuhren zum Baden oder radelten weit,
manchmal bis in die Abendzeit.
Wir freuten uns weil Ferienzeit war
und fanden das einfach wunderbar.

Als Rentner kann ich reisen, so oft ich will,
doch das ist das Blöde an dem Spiel.
Der Urlaub hat nicht mehr den Stellenwert,
irgend etwas läuft da verkehrt.

Wenn man dauernd was haben kann,
hat man nicht so viel Freude daran.

Tilda©

 











Erinnerungen

Meine Gedanken gehen spazieren, von Ort zu Ort,
sie suchen die Erinnerung und tragen mich fort.
Sie führen mich zur Kindheit ein großes Stück,
und bringen mir, meine Lieben zurück.

Ich kann alles ganz deutlich sehen,
vieles ist seit damals geschehen.
Ich wurde älter, die Kindheit entschwand,
mit ihr die Unbekümmertheit, es kam der Verstand.

Ich habe selbst Kinder bekommen
und damit Verantwortung übernommen.
Auch das war eine sehr schöne Zeit,
trotzdem macht Trauer sich in mir breit.

Ich trauere heut um all meine Lieben,
kaum einer ist mir aus der Kindheit geblieben.
In meinem Herzen sind sie noch immer da,
sie waren meine Heimat, denn ich liebte sie ja.

Tränen rollen mir übers Gesicht,
warum, das weiß ich selber nicht.
Ich weiß, das Leben ist eben so,
doch der Gedanke, macht mich nicht froh.

Am Rad der Zeit kann ich leider nicht drehen,
ich würde sie gerne noch einmal sehen.
Meine Trauer ist ohne Zeit und Raum,
wird sie jemals vergehen? ich glaube es kaum.

Tilda©





Wünsche

Wünsche hatte ich sehr oft,
hab vom Leben viel erhofft.

Als Kind, da wünscht ich mir ein Rad,
meine Eltern hab’n gespart,
trotzdem hat es nie geklappt,
denn das Geld war einfach knapp.

Als Backfisch wünschte ich mir dann,
einen tollen Ehemann.
Hab ihn gesucht und gleich gefunden,
er ist der Mann für alle Stunde
n.

Dann wünschte ich mir einen Sohn,
kaum gewünscht, da kam er schon.
Sogar neun Jahre später dann,
kam auch noch ein zweiter an.

Meine Wünsche warn nicht alle,
Ich wünsche mir in jedem Falle,
einen Lotteriegewinn,
kam mir plötzlich in den Sinn,
Darauf warte ich noch heut,
hätte mich schon sehr gefreut.

Mittlerweile wünsch ich nur,
haltet sauber die Natur.

Wünsch mir Gesundheit, langes Leben,
alles was man wünscht mal eben.

Nur mit Wünschen, ist doch klar,
ist das Leben wunderbar.
Denn die Wünsche die uns treiben,
werden Lebensmotor bleiben.

Manchmal, träum ich vor mich hin,
dass ich wunschlos glücklich bin
.

Tilda ©


















Quälende Erinnerungen

Wenn Dich Erinnerungen quälen,
ist es gut, sie zu erzählen.
Denn Du darfst es nicht verpassen,
sie beizeiten los zu lassen.

Du solltest sie nicht so verstecken,
sonst behalten sie den Schrecken.
Sind sie erst mal vogelfrei,
ist die Qual auch bald vorbei.

Wie es oftmals ist im Leben,
geht auch manchmal was daneben.
Die Erinnerung daran,
quält dann viele Jahre lang.

Mach Dich frei von dieser Last
sag was Du zu sagen hast.
Damit die Seele irgendwann,
auch mal wieder heilen kann.

Tilda©